Erfahrung und globale Kontakte


Alles aus einer Hand - Ihr Partner für Repowering

Repowering: Mehr Leistung, weniger Anlagen, mehr Ertrag

Der Ersatz alter Windenergieanlagen durch moderne, effiziente Anlagen wird bei knapp werdenden neuen Planungsflächen eine immer wichtigere Möglichkeit, um den Ertrag von Windparks zu steigern. Planungsfehler des Bestandsparks können dabei korrigiert und die Immissionen verringert werden.

BayWa r.e. organisiert das Repowering gemeinsam mit Betreibern, Landeigentümern, Gemeinden, Anwohner und Investoren. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung und dem Betrieb unserer eigenen Windparks ist uns sowohl die Sichtweise der Betreiber des Bestandsparks, als auch die des Projektentwicklers vertraut. Denn die Kunst des Repowerings besteht vor allem darin, die Interessen aller Beteiligten zusammen zu führen.

Gerne nehmen wir mit unserer Erfahrung bei Repoweringprojekten eine zentrale Rolle für Sie ein - als kompetenter Partner für das gesamte Leistungsspektrum oder für Teilleistungen. Von technischen Planungs- und Bewertungsleistungen über Genehmigungsverfahren bis zur Demontage und zur Inbetriebnahme der neuen Windenergieanlagen – von uns bekommen Sie alles aus einer Hand.

Wir sind der Überzeugung, dass bei richtiger Strukturierung alle Parteien von einem Repowering profitieren. Wir stehen Ihnen dafür als Partner zur Verfügung, der aufgrund seines umfassenden Know-Hows in der Lage ist, eine optimale Lösung mit Ihnen zu erarbeiten.

Unsere Leistungen:

  • Wirtschaftliche und technische Bewertung der Option eines Repowerings sowie des optimalen Zeitpunkts für ein Repowering
  • Prüfung und Erarbeitung der planungsrechtlichen Voraussetzungen mit den zuständigen Behörden
  • Überzeugungsarbeit vor Ort durch das Aufzeigen der Vorteile eines Repowerings mit Hilfe von Visualisierungen, Sichtbarkeitsanalysen, etc.
  • Strukturierung und Planung des Projektes von der Grundstückssicherung, über technische Planung, Genehmigung bis zur Errichtung und Betrieb
  • Komplette Demontage von Windenergieanlagen, Fundamenten und Stellflächen sowie Zuwegungsrückbau
  • Errichtung der neu geplanten Windenergieanlagen und sämtlicher Infrastruktur
  • Umfassende technische Beratung und vollständige Projektbetreuung
01_Repowering_Wind.jpg
WP Holle 15.07.2008 (78_LHI).jpg
  • Jonas Klatt

    Jonas Klatt

     

    BayWa r.e. Wind GmbH

    T: +49 40 570151 106

Vermarktung gebrauchter Anlagen auf weltweiter und regionaler Ebene.

Die kontinuierlichen Vermarktungsaktivitäten und Geschäftskontakte unseres Repoweringteams bieten unseren Kunden sowohl für den Kauf von Gebrauchtanlagen wie auch für den Verkauf in Betrieb noch befindlicher Anlagen, erfolgreiche Ankaufs- und Verkaufsbedingungen. Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung, verlässliche Unterstützung bis zum erfolgreichen Abschluss und das Potenzial unseres umfassenden Kundenstamms auf Verkäufer- und auf Käuferseite.

  • Norbert Lührs

    Norbert Lührs

     

    BayWa r.e. Rotor Service GmbH

    T: +49 4766 821 117

Kleine Korrekturen mit riesigen Effekten.

Verstärkt auftretende Schwingungen bei vielen Windenergieanlagen beschleunigen den Verschleiß mechanischer Anlagenkomponenten. Statische und dynamische Unwuchten sowie Blattwinkel-Fehlstellungen der Rotorblätter führen zu erheblicher und frühzeitiger Materialermüdung wesentlicher Bauteile.

Erhöhte Geräuschpegel, Risse in Rotorblättern, Schäden am Pitch-Mechanismus, Blattlagerschäden mit Schmiermittelaustritt, Getriebeschäden, Risse am Maschinenträger und Verscheiß der Azimutbremsen sind die Folge.

Um diesen Verschleißmerkmalen rechtzeitig zu begegnen, stehen uns nach einer effektiven Schwingungsanalyse Maßnahmen und Techniken für Rotorblattauswuchtungen und Blattwinkelkorrekturen zur Verfügung. Damit werden sowohl die dynamischen als auch massebedingten Rotorunwuchten und Blattfehlstellungen zuverlässig korrigiert und eine Reduktion der Schwingung von Rotor und Gondel erreicht – unabhängig von der Nabenhöhe, ob am Einzelstandort oder im Windpark. Hohe Ertragsausfälle und Reparaturkosten werden mit diesen Korrekturmaßnahmen langfristig und nachhaltig minimiert.

  

Leistungspositionen Rotoroptimierung:

  • Schwingungsanalyse (Rotor und Gondel)
  • Blattwinkelüberprüfung und Einstellung
  • Kontrolle von Blattunwuchten (statisch und dynamisch)
  • Unwuchtbeseitigung (Trimmen)
  • Annika Behrens

    BayWa r.e. Rotor Service GmbH

    T: +49 4766 821100

rotoroptimierungen-288x208.jpg

Nachrüstbare Anbaukomponenten zur Leistungsoptimierung von Rotorblättern

In unserem Programm e-ro werden Anbaukomponenten als Nachrüstsatz für bestehende bzw. neue Rotorblätter von Windenergieanlagen entwickelt, die den aerodynamischen Wirkungsgrad wesentlich verbessern und die Geräuschentwicklung von Rotorblättern reduzieren. Die Strömungsverhältnisse werden durch die Integration unseres Nachrüstsatzes um ein vielfaches verbessert.

Bestehende Rotorblätter, insbesondere jene, welche nach einigen Jahren Betrieb für Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten vorgesehen sind, sollten durch den Anbau entsprechender Komponenten erweitert werden. Dem Betreiber verhelfen diese zu einer erheblichen Steigerung des Jahresenergieertrages und amortisieren sich binnen kurzer Zeit.

Die vom DEWI OCC zertifizierten Komponenten sind in Ihrer Art einzigartig und bieten besonders an Schwachwindstandorten enorme Leistungssteigerungen ohne weitere Baugruppen der Windenergieanlagen negativ zu beeinflussen.

  • Annika Behrens

    BayWa r.e. Rotor Service GmbH

    T: +49 4766 821100

leistungssteigernde-nachruestsysteme-288x208.jpg

Nachrüstbares automatisiertes Heizsystem ICE WEC

Windenergieanlagen an Standorten mit winterlichem Klima, Gebirgen und Höhenlagen sind insbesondere in den Wintermonaten stark vereisungsgefährdet. Der Betrieb an solchen Standorten hat einen Einfluss auf die Auslegung der Anlage hinsichtlich Aerodynamik, Lasten, Regelung sowie die Sicherheit (Eisabwurf, Unwucht, Resonanz etc.) und den Energieertrag. Die Vereisung betrifft im Wesentlichen die Rotorblätter, welche sehr schnell große Mengen Eis ansammeln, so dass die Anlagen abgeschaltet werden müssen, um u. a. die Gefahr von Eisabwurf zu vermeiden. In Abhängigkeit von der Vereisungsdauer, der Stärke der Vereisung und der Leistungsregelung erhöhen sich durch die Abschaltdauer die Verluste der Betreiber durch Ertragsausfälle: bis zu 20 % des Jahresenergieertrags. Diese Faktoren haben einen erheblichen Einfluss auf den sicheren, zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb der Windenergieanlagen.

Das von uns entwickelte, automatisch geregelte Heizsystem wird als nachträglich integrierbare Anbaukomponente für Rotorblätter aller Größenordnungen hergestellt, wobei nach der Montage durch unser Fachpersonal weder die Rotorblattgüte, der Blitzschutz, noch andere Parameter nachteilig beeinflusst werden.

Neue Rotorblätter aller Leistungsklassen können ebenfalls im bestehenden Produktionszyklus mit ICE WEC ausgestattet werden.

  • Annika Behrens

    BayWa r.e. Rotor Service GmbH

    T: +49 4766 821100

Holen Sie mehr aus Ihrer Biogasanlage

Nach einer umfassenden Prüfung legen wir Stärken und Schwächen Ihrer Anlage offen. Neben der Technik bewerten wir Substrate, Schnittstellen sowie Vergütungs- und Kostenstruktur. Danach erarbeiten wir ein Konzept zur individuellen technisch- wirtschaftlichen Optimierung und Ertüchtigung Ihrer Biogasanlage.

 

01_Optimierung-Biogas.jpg
  • Torsten Warmbold

    Torsten Warmbold

     

    BayWa r.e. Bioenergy GmbH

    T: +49 941 698730 0