PV-Diesel-Hybrid-Projekt im Senegal realisiert

PV-HandelEnergy Solutions

20.06.2018

Gemeinsam mit der Dieng & Co Engineering SAS, einem Installationsbetrieb aus Dakar, hat BayWa r.e. in der Hauptstadt des Senegal vier PV-Diesel-Hybrid-Systeme mit einer Gesamtleistung von 800 kWp in Betrieb genommen.

Die Systeme wurden im Auftrag der senegalesischen Regierung auf vier neuen Ministeriumsgebäuden sowie auf Carports installiert. BayWa r.e. übernahm die Planung und Lieferung der Komponenten und unterstützte vor Ort beim Bau und der Inbetriebnahme der Anlagen. Die Umsetzung des Projekts erfolgte im Rahmen des von BayWa r.e. etablierten internationalen Partnernetzwerks, das lokale Installateure mit internationalen Energie-Unternehmen zusammenbringt und sie so bei der Realisierung lokaler Projekte unterstützt.

„Die Fertigstellung der Diesel-Hybrid-Systeme in Dakar ist für uns in doppelter Hinsicht ein großer Erfolg“, erklärt Thomas Sacks, Sales Manager International bei BayWa r.e. Solar Energy Systems. „Zum einen konnten wir damit im Bereich Solarhandel das erste größere Projekt in Afrika abschließen. Zum anderen ist es ein Paradebeispiel dafür, wie unser Partnernetzwerk aus Projektierern, Herstellern und Betriebsführern lokale Installateure bei der erfolgreichen Umsetzung derartiger Projekte unterstützt. Die gelungene Zusammenarbeit bestätigt uns darin, unser Partnernetzwerk weiter aktiv auszubauen und weitere Projekte in der Region umzusetzen.“

Beteiligt an der Umsetzung der Diesel-PV-Hybrid-Systeme war auch ein Team von OneShore Energy. Die Experten im Bereich Off-Grid-Lösungen sind seit gut einem Jahr Teil der BayWa r.e.-Gruppe und erweitern mit ihrer Fachkompetenz das Leistungsspektrum des Unternehmens. Die Installation der Anlagen übernahm die in Dakar ansässige Dieng & Co Engineering SAS, Sieger der Ausschreibung für die Realisierung der Diesel-Hybrid-Anlage: „Mit BayWa r.e. und dem Partnernetzwerk hatten wir Ansprechpartner mit langjähriger Expertise und großem technischen Know-how an unserer Seite, die entscheidend zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. Durch die unkomplizierte und enge Zusammenarbeit war es uns möglich die Anlagen innerhalb weniger Wochen zu installieren und planmäßig in Betrieb zu nehmen. Wir freuen uns damit zugleich einen wichtigen Beitrag für die Nutzung Erneuerbarer Energien im Senegal geleistet zu haben“, kommentiert Latyr Tanor Dieng, Head of Dieng & Co Engineering SAS, den Abschluss des Projekts.

zur ÜbersichtVorherige NewsNächste News

Kontaktformular

Bitte klicken Sie hier, um zu unseren Standorten und den Kontaktinformationen zu gelangen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Bewerbungsformular

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Maximale Dateigröße 10MB

Maximale Dateigröße 10MB