BayWa r.e. sichert Windprojektrechte im Saarland

Wind

06.02.2018

BayWa r.e. hat die Projektrechte für den Windpark Spechenwald in der Gemeinde Lebach, nördlich von Saarbrücken, von einem regionalen Projektentwickler übernommen.

BayWa r.e. wird das Projekt, für das alle notwendigen Genehmigungen bereits vorliegen, nun fortführen. „Wir freuen uns, das Projekt Spechenwald realisieren zu können und werden den Windpark noch in diesem Jahr in Betrieb nehmen. Dank unserer langjährigen Erfahrung und der Möglichkeit schnell zu agieren, sind wir in der Lage auch die logistischen Herausforderungen, die ein Waldstandort mit sich bringt, in kürzester Zeit zu meistern,“ betont Jörn Preuth, Leiter des Regionalbüros der BayWa r.e. Wind GmbH in Mainz.

Im Windpark Spechenwald werden drei Windenergieanlagen des Typs Nordex N131 errichtet. Die Anlagen mit einer Nabenhöhe von 134 Metern und einer Nennleistung von je drei Megawatt, werden pro Jahr rund 24.000 MWh grünen Strom produzieren – das entspricht dem jährlichen Strombedarf von rund 7.500 Zwei-Personen-Haushalten.

Im Zuge der Projektumsetzung wird BayWa r.e. großflächige Wiederaufforstungen unter Berücksichtigung der spezifischen Gegebenheiten vor Ort umsetzen. Darüber hinaus sind weitere natur- und artenschutzfachliche Maßnahmen geplant. Weitere Informationen zum Projekt finden sich unter www.windpark-spechenwald.de

Für Marie-Luise Pörtner, Geschäftsführerin der BayWa r.e. Wind GmbH, beweist das Projekt Spechenwald, „dass wir von anderen, regionalen oder lokalen Projektentwicklern als fairer Partner geschätzt werden und flexible Kooperationsmodelle entwickelt haben, von denen alle Beteiligten profitieren.“

zur ÜbersichtVorherige NewsNächste News

Kontaktformular

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Bewerbungsformular

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Maximale Dateigröße 10MB

Maximale Dateigröße 10MB