BayWa r.e. nimmt ersten japanischen Solarpark in Betrieb

Solar

12.06.2020

Der Solarpark Kuwabarajo Mega Solar No.4 im Verwaltungsbezirk Kyushu Kagoshima in Izumi erstreckt sich über eine Fläche von 24 Hektar.

Das 11,9 MW-Projekt wird Strom für 5000 Haushalte erzeugen.  

Daniel Gaefke, Director of Projects bei BayWa r.e. APAC, kommentiert: "Wir freuen uns sehr über die Fertigstellung unseres ersten Solarparks in Japan. Die Entwicklung von Mega-Solarprojekten in Japan stellt eine Herausforderung dar, da geeignetes Bauland knapp ist und das Genehmigungsverfahren ohne Weiteres einige Jahre dauern kann.

Wir sind sehr stolz darauf, den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Japan mit voranzutreiben und den Weg vom Einspeisetarif-Markt zum langfristig kommerziellen Markt zu unterstützen.“

Obwohl sich der Solarpark in einem hügeligen Gebiet befindet, dauerte der Bau der Anlage mit 31.248 Solarmodulen nur etwas mehr als ein Jahr. Jetzt ist der Solarpark in Betrieb und speist grünen Strom in das nationale Stromnetz ein. 

Tetsuya Oura, Präsident von BayWa r.e Japan K.K. betont: "Es ist eine aufregende Zeit für BayWa r.e. in Japan, denn auf den Solarpark Kuwabarajo Mega Solar No.4 werden bald zwei weitere folgen. Nach der Fertigstellung werden alle drei Solarparks die lokale Bevölkerung mit 100 MW grüner Energie versorgen.

Als relativ neuer Marktteilnehmer haben wir hart gearbeitet, um sowohl den lokalen Behörden als auch den Gemeinden zu zeigen, dass BayWa r.e. der perfekte Partner ist, um das Land bei der Erreichung seiner Ziele im Bereich der Erneuerbaren Energien zu unterstützen und gleichzeitig ein guter Nachbar ist.

Entscheidend bei unserem Ansatz ist die enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden bei all unseren Projekten."

BayWa r.e. hat bereits mit dem Bau des zweiten Solarparks in Isohara im Verwaltungsbezirk Ibaraki nördlich von Tokio begonnen. Das 35 MW-Projekt soll 2021 abgeschlossen werden, gefolgt vom 50 MW-Solarpark Kobe im Jahr 2022.

BayWa r.e. ist in der gesamten Asien-Pazifik-Region tätig und hat Standorte in Australien, Thailand, Vietnam, Malaysia, Indonesien, Südkorea, Taiwan und auf den Philippinen.

Seit dem Markteintritt in der Asien-Pazifik-Region im Jahr 2015 konnte BayWa r.e. bereits mehr als 500 MW an erneuerbarer Energie durch den Bau von Wind- und Solarparks sowie großflächigen C&I-Installationen liefern.
 

zur ÜbersichtVorherige NewsNächste News

Kontaktformular