BayWa r.e. eröffnet seine größte Lagerhalle in Europa

PV-Handel

27.04.2021

BayWa r.e. verstärkt mit der Eröffnung einer dritten Lagerhalle innerhalb von knapp zwei Monaten sein europäisches Photovoltaik-Großhandelsgeschäft. Erst vor Kurzem hatte das Unternehmen Lagerhallen in Benelux und Polen eröffnet. Im zweiten Quartal soll ein viertes Logistikzentrum folgen.

Mit einer Fläche von 14.000 m2 ist es das derzeit größte Lager von BayWa r.e., welches im März in Betrieb genommen wurde. Durch die strategisch günstige Lage in Bergen op Zoom in den Niederlanden zwischen den Häfen von Antwerpen und Rotterdam will das Unternehmen sein Vertriebsnetzwerk stärken und Leistungen, Logistik und Verfügbarkeit des Solarportfolios verbessern. 

Mit den neuen Räumlichkeiten trägt BayWa r.e. dem beachtlichen Wachstum des europäischen Solarhandelsgeschäfts in den letzten Jahren Rechnung und unterstreicht die Position des Unternehmens als weltweit führender Anbieter. 

Christian Greven, Head of Operations bei BayWa r.e. Solar Systems S.à.r.l., erklärt: „Wir haben unsere Präsenz in Europa, insbesondere in der Benelux-Region, innerhalb kürzester Zeit ausgebaut. Diese neuen Entwicklungen unterstreichen unser Engagement, dem Bedarf des PV-Großhandels in der Region durch neue Lager-, Logistik- und Schulungskapazitäten gerecht zu werden. Darüber hinaus haben wir acht Mitarbeiter für die Eröffnung eingestellt und damit neue Arbeitsplätze vor Ort geschaffen. Weitere Stellen werden im Laufe des Jahres folgen.“

Der günstig und näher gelegene Standort wird es dem Unternehmen ermöglichen, sein gesamtes Portfolio an Solarkomponenten an Installateure in den Niederlanden zu liefern und darüber hinaus dank der großen Kapazität eine umfassende Produktverfügbarkeit anzubieten. Im neuen Lager gibt es darüber hinaus einen Showroom für Schulungen und Besucher, damit Installateure bei Branchentrends und technologischen Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben.

Frank Jessel, Global Director of Solar Trade bei BayWa r.e., ergänzt: „Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, für unsere Kunden einen Mehrwert und positive Erfahrungen mit uns zu schaffen, indem wir unsere umfassende Expertise mit kontinuierlichen Innovationen und lokaler Produktverfügbarkeit im Bereich des Solarhandels kombinieren. Darüber hinaus liegt es uns sehr am Herzen, unsere Logistikprozesse möglichst nachhaltig zu gestalten.“

Um den eigenen Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht zu werden, hat BayWa r.e. für seine Logistikprozesse umweltfreundliche Maßnahmen umgesetzt. So verwendet das Vertriebsteam beispielsweise Altpappe anstelle neu produzierter Papierrollen für die Verpackung von Solarkomponenten. 

zur ÜbersichtVorherige NewsNächste News

Kontaktformular