zur Übersicht
Eigenverbrauch

Europäische Agrarbranchen schalten auf Grün um

01—
Ausgangssituation

In energieintensiven Industrien können Erneuerbare Energien dabei helfen Kosten und Emissionen zu reduzieren. In Spanien haben wir zusammen mit der Pastores Grupo Cooperativo, einer der größten Schafzuchtgenossenschaften des Landes, ein wegweisendes Projekt realisiert.  

Es ist Teil des SCOopE-Projekts der Europäischen Kommission mit dem Ziel, bewährte Praktiken sowie Energieeffizienz in die europäische Agrarindustrie, insbesondere in Genossenschaften, einzuführen. Es ist das erste kommerzielle und industrielle Projekt für Solar-Eigenverbrauch von BayWa r.e. in Spanien und eines der ersten Projekte des Landes überhaupt.

02—
Herausforderungen

Die Pastores Grupo Cooperativo und Cooperativas agro-alimentarias Aragón sind mit der Bitte an uns herangetreten, ein Photovoltaiksystem für eine ihrer größten Verarbeitungsanlagen in Saragossa zu entwickeln.  

Spanien hat im Bereich der Erneuerbaren Energien eine der komplexesten Gesetzgebungen in Europa. Mit unserem kompetenten Team aus Rechtsexperten und dank internem Fachwissen ist es uns jedoch gelungen, die Zukunft des Projektes zu sichern.

Durch unser Fachwissen im Bereich Solarenergie sowie die hundertjährige Erfolgsbilanz der BayWa AG im Bereich Agrar waren wir der ideale Partner für die Pastores Grupo Cooperativo.

Wir haben eng mit Cooperativas agro-alimentarias de España zusammengearbeitet, um eine spezielle PV-Lösung für landwirtschaftliche und lebensmittelverarbeitende Unternehmen zu entwickeln. Dadurch konnten ungenutzte Dachflächen zur Erzeugung von Ökostrom genutzt und damit Energie gespart sowie Kosten reduziert werden. 

In Kombination mit unserem preisgekrönten Photovoltaik-Montagesystem novotegra wurden in weniger als sechs Wochen 960 hocheffiziente Photovoltaikmodule installiert. 

Die Anlage wurde von Anfang bis Ende in weniger als zwei Monaten von SUD Energies Renovables, dem Projektpartner von BayWa r.e., fertiggestellt. 

03—
Ergebnisse

Dank BayWa r.e. verfügt die Genossenschaft nun über eine Photovoltaik-Dachanlage mit 288 kW – 100 Prozent der erzeugten Energie werden dabei für die Lammfleischverarbeitung genutzt.

Die Anlage ist eine der ersten kommerziellen und industriellen PV-Anlagen zum Eigenverbrauch in Spanien überhaupt – die Pastores Grupo Cooperativo wird dadurch über einen Zeitraum von 25 Jahren Energiekosten in Höhe von voraussichtlich 700.000 Euro einsparen und die CO2-Emissionen um bis zu 22.640 Tonnen pro Jahr reduzieren. Dies ist ein bedeutender Schritt für das SCOoPE-Projekt und die Photovoltaikbranche in Spanien.

In unserem Unternehmen stehen naturgemäß Umwelt und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten. […] Dank der Hilfe von BayWa.r.e. sind wir als Unternehmen effizienter und wettbewerbsfähiger geworden. Wir haben den CO2-Ausstoß reduziert und können nun saubere, Erneuerbare Energien nutzen.

Ángel Tarancón
Pastores Grupo Cooperativo

Kontaktformular