zur Übersicht vorheriger Case nächster Case
Case Study

Neuer Schwung für die Nachhaltigkeitsstrategie von Tetra Pak

01—
Ausgangssituation

Tetra Pak, weltweiter Marktführer für Lösungen für das Verarbeiten und Verpacken von Lebensmitteln, setzt sich für mehr Nachhaltigkeit ein. Als RE100-Unternehmen hat sich Tetra Pak verpflichtet, seinen Einsatz von Erneuerbaren Energien bis 2030 auf 100 Prozent zu erhöhen. 

Anfang 2019 wurden 33 der insgesamt 56 Produktionsstandorte von Tetra Pak weltweit vollständig mit grüner Energie betrieben. Für die Fortsetzung seiner Erfolgsgeschichte in Thailand setzt das Unternehmen auf Unterstützung durch BayWa r.e.

02—
Herausforderung

Ziel von Tetra Pak ist es, den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft als First Mover mit anzuführen. Das Unternehmen sieht darin eine Möglichkeit, die Gemeinschaften, in denen es tätig ist, positiv zu beeinflussen. 

Als erstes Unternehmen überhaupt in Thailand hat Tetra Pak Erneuerbare-Energien-Zertifikate (Renewable Energy Certificates, RECs) mit Gold Standard I beziehen können. In einem weiteren Schritt beschloss Tetra Pak, sein Werk in der Provinz Rayong durch ein Solarenergiesystem netzunabhängig und damit noch umweltfreundlicher zu machen.

Für die Umsetzung wandte sich das Unternehmen an unser Team von BayWa r.e. mit seiner globalen Expertise in der Auslegung und Installation von PV-Aufdachanlagen für den gewerblichen und industriellen Sektor. Gemeinsam entwickelten wir ein Konzept mit vier getrennten Aufdachanlagen auf den Werks- und Lagergebäuden, mit dem das Thailand-Geschäft des Unternehmens zuverlässig mit Energie versorgt wird. 

03—
Ergebnis

Mit mehr als 3.000 installierten Solarmodulen auf den vier Werksdächern erzeugt Tetra Pak in Thailand nun seine eigene grüne Energie. Die Kapazität liegt bei knapp 1 MW. 

Wir konnten Tetra Pak nicht nur dabei helfen, große Schritte bei der Umsetzung seiner eigenen Energieziele zu machen, sondern haben gemeinsam einen Beitrag dazu geleistet, Thailand in seiner Energiewende voran- und seinem Ziel – Steigerung des Anteils Erneuerbarer Energiequellen von 14 auf 30 Prozent bis 2036 – näher zu bringen. 

BayWa r.e. freut sich auf die Fortsetzung seiner erfolgreichen Partnerschaft mit Tetra Pak. Derzeit prüfen beide Unternehmen aktiv die Möglichkeiten für weitere gemeinsame Projekte.

Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie BayWa r.e. fördert Tetra Pak den Wandel hin zu einer CO2-armen Wirtschaft in allen unseren Märkten. Dank des Leistungsangebots und der Beratung von BayWa r.e. erzeugen wir jetzt mit unserer Anlage zusätzlich 1 MW grüne Energie für unser Thailand-Geschäft.

Oliver Edberg
Spezialist für Umweltfragen bei Tetra Pak

Kontaktformular