zur Übersicht vorheriger Case nächster Case
Case Study

Ein weiterer Lichtblick für Australien

01—
Ausgangssituation

Australien ist für BayWa r.e. ein Schlüsselmarkt und wir sind stolz darauf, eine wichtige Rolle bei der Umstellung des Landes auf Erneuerbare Energien zu spielen. Obwohl unser Markteintritt erst kürzlich erfolgte, haben wir bereits vier Windenergieanlagen und drei Solarprojekte auf den Weg gebracht. 

Unser neuestes Projekt Karadoc, das sich im nordwestlichen Victoria befindet, ist einer der größten Solarparks Australiens und erzeugt genug Strom für die Versorgung von bis zu 65.000 australischen Haushalten.

Bei der Unterstützung des Bundesstaates Victoria in seiner Zielsetzung, den Anteil Erneuerbarer Energien auf 25 Prozent bis zum Jahr 2020 und auf 40 Prozent bis zum Jahr 2025 zu erhöhen, wird Karadoc eine wichtige Rolle einnehmen. Sowohl durch unsere Windenergieanlagen als auch durch unsere Solarprojekte unterstützen wir Australien bei der Umstellung auf Erneuerbare Energien und es macht uns stolz, Teil des Vorhabens des Landes zu sein, auf saubere, grüne Energie zu setzen. 

02—
Herausforderung

Der Solarpark Karadoc besteht aus mehr als 340.000 Solarmodulen auf einer Fläche von rund 268 Hektar. Der Anblick ist beeindruckend. Die Anlage befindet sich in der Größenordnung anderer Solarparks in Australien. Das intelligente Systemdesign enthält die neueste Solar-Nachführungstechnologie, durch die sich die Module nach der Sonne ausrichten und dadurch der Energieertrag maximiert wird.  

Es geht Hand in Hand, dass der größte Solarpark des Landes ein großes und erfahrenes Team benötigt. Bei dem Bau des Solarparks Karadoc waren über 300 lokale Mitarbeiter beteiligt. Im Rahmen der Partnerschaft mit dem Sunraysia Institute of TAFE bekamen 25 Auszubildende die Möglichkeit, an dem neuen Programm Solar Industry Career Pathway teilzunehmen. 

Die Vorteile für die Region sind sogar noch weitreichender. Das Projekt konnte über das Jobs Victoria Employment Network (JVEN) mehr als 40 Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen. Mit diesem Programm werden Menschen aus der Region bei der Arbeitssuche unterstützt und für Arbeitsplätze in der Erneuerbare-Energien-Branche ausgebildet – einem der größten Wachstumsmärkte Australiens.

Unsere Fähigkeit, den Zeitplan für den Bau einzuhalten, war entscheidend dafür, dass der Bundesstaat Victoria seine Ziele für Erneuerbare Energien in Bezug auf Unternehmenslösungen erreichen konnte.

03—
Ergebnis

Vor Bauabschluss hatten wir zuvor bereits einen Stromabnahmevertrag für eine Laufzeit von 12 Jahren mit dem führenden australischen Brauereiunternehmen Carlton & United Breweries (CUB) unterzeichnet. Die Vereinbarung war einer der ersten Stromabnahmeverträge, die von der australischen Regierung offiziell anerkannt und auch befürwortet wurde.

Karadoc wird das Brauereiunternehmen mit 74.000 MWh Leistung pro Jahr versorgen und damit einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten sowie an der Zielsetzung von CUB mitwirken, 100 Prozent seines Strombedarfs über Erneuerbare Energien zu decken. Damit die Anlage auch weiterhin Spitzenleistungen erzielt, wird unser Technikteam auch zukünftig fachkundige Betriebs- und Wartungsdienstleistungen bereitstellen. 

Wir haben einen Stromabnahmevertrag mit einem Abnehmer abgeschlossen, der über ein Drittel von Karadocs erzeugter Energieleistung nutzen wird und freuen uns daher, eine wichtige Rolle bei der Umstellung Australiens auf Erneuerbare Energien zu spielen.

Daniel Gaefke
Geschäftsführer der BayWa r.e. Solar Pte Ltd.

Dies ist ein wichtiger Schritt für unser Ziel, 100% unseres Strombedarfs über Erneuerbare Energien zu decken. CUB setzt sich dafür ein, diese ambitionierten Nachhaltigkeitsziele zu realisieren. Der Umstieg auf Erneuerbare Energien wird für Versorgungssicherheit und gleichbleibende Preise sorgen.

Peter Filipovic
CEO von Carlton & United Breweries

Kontaktformular