BayWa r.e. erweitert Partnerschaft mit KGAL und stärkt O&M-Geschäft in Spanien

BayWa r.e._Solar_web.jpg

Mit der Übernahme von Mandaten zur technischen Betriebsführung von fünf Solaranlagen in Spanien stärkt BayWa r.e. das O&M-Geschäft auf der Iberischen Halbinsel.

Mit dem Abschluss setzt das Unternehmen die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Asset- und Investmentmanager KGAL in Europa fort. Die Solaranlagen befinden sich an verschiedenen Standorten an der Ost- und Südwestküste des Landes.

Matthias Taft, Energievorstand der BayWa AG, begrüßt das für das spanische Service-Geschäft positive Signal und hebt die Bedeutung von Erfahrung und Kompetenz im internationalen Erneuerbaren-Markt hervor: „Wir freuen uns, mit diesem Abschluss die Partnerschaft mit der KGALGruppe intensivieren zu können. Die weltweite Erfahrung und Kompetenz von BayWa r.e. sind von besonderem Vorteil für Unternehmen wie die KGAL, die einen langfristigen Geschäftspartner suchen, der international zuverlässig und auf hohem Niveau Service-Dienstleistungen erbringen kann.

BayWa r.e. betreibt und wartet für die KGAL damit bereits über 260 MW Wind- und Solarenergie-Assets in Deutschland, Frankreich und Spanien. „Wir arbeiten mit BayWa r.e. seit vielen Jahren europaweit bei diversen Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien zusammen. Die internationale Kompetenz von BayWa r.e. und unsere langfristig angelegte Partnerschaft bedeuten, dass wir weltweit von konsistenten und wertschöpfenden Dienstleistungen profitieren. Wir freuen uns, nun auch bei diesen fünf Solaranlagen in Spanien mit BayWa r.e. zusammenzuarbeiten“, so Guy Friedgen, Leiter Assetmanagement Infrastruktur bei der KGAL Investment Management GmbH & Co KG.

Weltweit betreut die BayWa r.e. Gruppe derzeit über 2 GW Anlagenkapazität in den Bereichen Wind und Solar.

Felix Gmelin Communications Manager BayWa r.e. renewable energy GmbH
› +49 89 383932-5817