BayWa r.e. tritt SolarPower Europe als europäischem Industrieverband für Photovoltaik bei

41_PM_Teaser_EPIA.jpg

Mit dem Beitritt zu SolarPower Europe (ehemals EPIA) stärkt BayWa r.e. nun auch auf europäischer Ebene die Photovoltaik-Branche in der öffentlichen Diskussion. Das Unternehmen engagiert sich europaweit bereits in zahlreichen nationalen Branchenverbänden. Mit dem Beitritt zu SolarPower Europe soll nun die europäische Gesamtperspektive stärker in den Vordergrund rücken.

„Als international agierendes Unternehmen ist es uns wichtig, nicht nur Partikularinteressen zu verfolgen, sondern bei all unseren Aktivitäten das große Ganze im Blick zu haben und auf eine mit nationalen Belangen abgestimmte europäische Energiewende hinzuarbeiten“, resümiert Matthias Taft, Geschäftsführer von BayWa r.e. und Vorstand der BayWa AG für den Bereich Energie. Ein wichtiges Thema sei dabei die Etablierung von stabilen Rahmenbedingungen für den Eigenverbrauch von erneuerbarer Energie im Rahmen der europäischen Energieeffizienzrichtlinie. „Der Eigenverbrauch birgt ein großes Potenzial, da die erzeugte Energie an Ort und Stelle verbraucht wird und dadurch die Stromnetze entlastet werden. Zugleich wird den Verbrauchern eine unkomplizierte Teilnahme an der Energiewende ermöglicht. Optimiert mit verschiedenen Speichertechnologien stellen Eigenverbrauchslösungen einen zukunftsträchtigen und sicheren Bestandteil eines neuen Energiemarktdesigns dar“, so Taft weiter.

Ein weiteres wichtiges Thema auf europäischer Ebene ist die aktuelle Diskussion um die Zollregulierung bei PV-Modulen aus China. BayWa r.e. unterstützt die Positionierung von SolarPower Europe, die Mindestpreisregulierung nicht fortzuführen und wieder sinkende Modulpreise zu ermöglichen, um somit eine Grundvoraussetzung für eine kostengünstige Energiewende zu schaffen.

SolarPower Europe ist ein Industrieverband mit europäischen Unternehmen als direkte Mitglieder. Ziel ist es, der Photovoltaik über entsprechende regulatorische Bedingungen zu einem verstärkten Marktwachstum in Europa zu verhelfen. BayWa r.e. ist ein internationaler Projektentwickler, Service-Dienstleister und Händler von PV-Komponenten und mit zahlreichen Handels-Niederlassungen in Europa vertreten. Das Unternehmen ist führend auf dem Solarmarkt und hat in Europa bereits PV-Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 270 MW umgesetzt. „Wir sehen uns als Full-Service Anbieter mit unserer Solarsparte von SolarPower Europe auf europäischer Ebene gut vertreten und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, merkt Taft an.

 

BayWa r.e. renewable energy GmbH (BayWa r.e.):

Die BayWa r.e. renewable energy GmbH ist eine 100%ige Beteiligung der BayWa AG und bündelt die Konzernaktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien. Gegründet im Jahr 2009 und mit Sitz in München fungiert BayWa r.e. als Holding für mehrere Gesellschaften in den Geschäftsfeldern Solarenergie, Windenergie, Bioenergie und Geothermie.

Das Spektrum der Geschäftsaktivitäten von BayWa r.e. reicht von der Projektentwicklung und -realisierung über den PV-Handel bis hin zu Beratungsdienstleistungen. Im Servicebereich deckt BayWa r.e. den gesamten Bedarf einer professionellen technischen Anlagenbetreuung inklusive Wartung ab und übernimmt die kaufmännische Betriebsführung. Auch die Direktvermarktung von Strom aus Erneuerbaren Energien, der Handel mit Biomethan sowie der Vertrieb von Ökostrom und Ökogas an Privat- und Gewerbekunden gehören zum Leistungsspektrum. Das international ausgerichtete Unternehmen operiert in den Kernmärkten Europa und USA.

Die BayWa AG, München, ist ein international tätiges, börsennotiertes Handelsunternehmen. Zum Kerngeschäft gehören die Segmente Agrar, Energie und Bau.

Maria Huber Public relations BayWa r.e. renewable energy GmbH
› +49 89 383 932-131