Neue Biomethananlage in Staßfurt leistet wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende

48_PM_Teaser_Neue Biomethananlage in Staßfurt leistet wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende.jpg

MVV Energie und BayWa r.e. nehmen gemeinsame Anlage in Sachsen-Anhalt in Betrieb – Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Aufbau einer modernen Energieversorgung“ – Verlässliche politische Rahmenbedingungen gefordert.

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie und das Münchener Erneuerbare-Energien-Unternehmen BayWa r.e. haben am heutigen Donnerstag in Staßfurt in der Magdeburger Börde eine gemeinsame Biomethananlage in Betrieb genommen. „Biomethan kann eine zentrale Rolle im Energiesystem der Zukunft spielen“, betonte der Vorstandsvorsitzende von MVV Energie, Dr. Georg Müller bei der Veranstaltung in Anwesenheit des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff.

Nach den Worten von Ministerpräsident Dr. Haseloff ist die neue Biomethananlage in Staßfurt wichtiger Beitrag zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Energieerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen: „Sie trägt damit nicht nur zur verlässlichen Energieversorgung, sondern auch zum Gelingen der Energiewende insgesamt bei. Ich danke den beteiligten Unternehmen für ihr großes Engagement zum Aufbau einer modernen Energieversorgung in Sachsen-Anhalt.“

Auch der Vorsitzende der Geschäftsführung von BayWa r.e. und Vorstand der BayWa AG für den Bereich Energie, Matthias Taft, freute sich, mit der Biogasanlage Staßfurt ein weiteres Erneuerbare-Energien-Projekt in Betrieb zu nehmen und die erfolgreiche Zusammenarbeit gemeinsam mit dem Partner MVV Energie und den anwesenden Gästen zu feiern: „Das Joint Venture mit BayWa r.e. als Spezialist für Erneuerbare-Energien-Projekte und MVV Energie als erfahrenem Energiedienstleister erwies sich als ideale Kombination für die Umsetzung des Vorhabens. Durch den Einbezug der ansässigen Landwirte als Substratlieferanten wird zudem ein wesentlicher Beitrag zur regionalen Wertschöpfung geleistet.“

Biomethan zählt zu den vielseitigsten erneuerbaren Energieträgern, da es unabhängig von Wind und Sonneneinstrahlung rund um die Uhr produziert wird und sich sowohl zur Strom- und Wärmeerzeugung als auch als Kraftstoff eignet. Ein großes Potential liegt insbesondere in der Nutzung für den Wärmemarkt, so Dr. Müller vor mehr als 100 Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden. Dabei sprach er sich für langfristig verlässliche Rahmenbedingungen aus.

MVV Energie und BayWa r.e. haben rund 14 Millionen Euro in die neue Anlage Biomethananlage in Staßfurt nahe Magdeburg investiert. Hier werden jährlich rund 62.000 Tonnen Substrat zu Biogas vergoren. Dabei kommt eine breite Mischung unterschiedlicher Substratarten zum Einsatz, sodass das Entstehen landwirtschaftlicher Monokulturen vermieden wird. Neben Mais und Zuckerrüben verarbeitet die Anlage auch Grünschnitt, Winterfrüchte und Wirtschaftsdünger. Das durch die Vergärung entstandene Biogas wird vor Ort zu Biomethan in Erdgasqualität aufbereitet. Mit der in Staßfurt erzeugten Gasmenge kann durch Verstromen in dezentralen Blockheizkraftwerken Ökostrom für rechnerisch 6.000 Familien gewonnen werden. Zusätzlich können 1.200 Haushalte ihren Wärmebedarf decken. Mehr als 20 kleinere und größere landwirtschaftliche Betriebe aus der Region liefern die notwendigen Substrate. Langfristiger Partner für Abnahme und Vermarktung des erzeugten Bioerdgases ist die Münchener bmp greengas GmbH.

 

MVV Energie im Portrait

Die börsennotierte MVV Energie AG gehört zu den führenden Energieunternehmen in Deutschland. Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Mannheim setzt auf nachhaltiges Wachstum im Bereich der erneuerbaren Energien, auf die Stärkung der Energieeffizienz und der Kraft-Wärme-Kopplung sowie auf intelligente, leistungsfähige Netze, professionelle, zukunftsorientierte Produkte und Dienstleistungen und innovative Geschäftsmodelle. Dabei stellen wir die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns. So schaffen wir die Grundlage, als Zukunftsversorger unsere Vorreiterrolle beim Umbau des Energiesystems auch in Zukunft wahrzunehmen. Mit rund 5.200 Beschäftigten erwirtschafteten wir im letzten Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz von 3,7 Mrd. Euro. 

MVV Energie ist ein Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar.

 

BayWa r.e. renewable energy GmbH (BayWa r.e.):

Die BayWa r.e. renewable energy GmbH ist eine 100%ige Beteiligung der BayWa AG und bündelt die Konzernaktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien. Gegründet im Jahr 2009 und mit Sitz in München fungiert BayWa r.e. als Holding für mehrere Gesellschaften in den Geschäftsfeldern Solarenergie, Windenergie, Bioenergie und Geothermie.

Das Spektrum der Geschäftsaktivitäten von BayWa r.e. reicht von der Projektentwicklung und -realisierung über den PV-Handel bis hin zu Beratungsdienstleistungen. Im Servicebereich deckt BayWa r.e. den gesamten Bedarf einer professionellen technischen Anlagenbetreuung inklusive Wartung ab und übernimmt die kaufmännische Betriebsführung. Auch die Direktvermarktung von Strom aus Erneuerbaren Energien, der Handel mit Biomethan sowie der Vertrieb von Ökostrom und Ökogas an Privat- und Gewerbekunden gehören zum Leistungsspektrum. Das international ausgerichtete Unternehmen operiert in den Kernmärkten Europa und USA.

Die BayWa AG, München, ist ein international tätiges, börsennotiertes Handelsunternehmen. Zum Kerngeschäft gehören die Segmente Agrar, Energie und Bau.

Maria Huber Public relations BayWa r.e. renewable energy GmbH
› +49 89 383 932-131