30. Sep 2015

BayWa r.e. verkauft Solarpark in UK

BayWa r.e. hat den Solarpark Pingewood nahe der Stadt Reading, England, an SUSI Renewable Energy Fund II verkauft. Das ist der erste von vier Solarparks, den BayWa r.e. in diesem Jahr in Großbritannien veräußert hat.

Erstmals wurde ein langfristiger Stromabnahmevertrag geschlossen, ein sogenanntes Power Purchase Agreement (kurz PPA). Es beinhaltet den Verkauf des erzeugten Stroms aus vier Solarparks über eine Laufzeit von 20 Jahren zu einem festen Strompreis. Abnehmer ist die McDonald’s Restaurant Ltd., die damit 12 % des jährlichen Strombedarfs von rund 1100 Restaurants decken kann. 

Das Projekt mit einer Leistung von rund 15 MWp wurde im Frühjahr fertiggestellt und noch unter dem ROC-Förderregime ans öffentliche Netz angeschlossen. Errichtet wurde es auf einer ehemaligen Mülldeponie und wertet damit eine sogenannte Konversionsfläche auf. Der Solarpark produziert jährlich rund 15.000 MWh und kann damit 4.600 Haushalte mit Strom versorgen. BayWa r.e. wird auch weiterhin die Technische Betriebsführung des Parks übernehmen.

 

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Pressemitteilung.