26. Jun 2015

BayWa r.e. unterstützt Future Farm in Sambia

BayWa r.e. hat das Projekt Future Farm in Zambia mit der Installation einer 30 kW-Photovoltaikanlage unterstützt.

Die 150 Hektar große Farm mit angeschlossenem Bildungszentrum befindet sich in der Nähe der Hauptstadt Lusaka. Ziel des von AGCO initiierten und betreuten Projekts ist es, „landwirtschaftliche Lösungen und Schulungsmaßnahmen für kleine, mittlere und große Betriebe, sowie für Händler“ zu entwickeln. So sollen Systeme für nachhaltige Lebensmittelproduktion unterstützt und die Erträge der Farmer durch effizientere Nutzung landwirtschaftlicher Ressourcen gesteigert werden.

Im südlichen Afrika gelegen, repräsentiert der Projektstandort eine der vielen ländlichen Regionen des Kontinents, in der die Landwirtschaft nach wie vor Hauptwirtschaftszweig ist. Aufgrund der klimatischen Bedingungen besitzt die Solarenergie hier großes Potenzial. Denkbar ist der Einsatz unter anderem in den Bereichen Wasserförderung, Beleuchtung oder Kühlung. Mit der Installation der PV-Anlagen auf mehreren Wohngebäuden werden jährlich über 47.000 kWh (47 MWh) Strom produziert. Damit können die Farmer ihren gesamten Strombedarf decken.

Trotz der infrastrukturellen Besonderheiten vor Ort, die den Transport der PV-Komponenten erschwerten, konnte BayWa r.e. die Anlage pünktlich zum Eröffnungsevent der Future Farm fertigstellen.