18. Mär 2015

BayWa r.e. unterstützt das Grünstrom-Marktmodell

Das Grünstrom-Marktmodell ist ein Vermarktungskonzept, das es dem Kunden in Deutschland erlaubt, Ökostrom aus konkreten, regionalen Anlagen zu beziehen.

Der Leitgedanke des Modells ist die grundsätzliche Notwendigkeit, den Endkunden in die Gestaltung der Energiewende mit einzubeziehen. Durch das Grünstrom-Marktmodell gewinnt jeder Stromkunde eine attraktive Möglichkeit, sich für den Wechsel zu einer nachhaltigen Energieversorgung zu entscheiden. Es ermöglicht den Verbrauchern, grünen Strom aus EE-Anlagen in Deutschland zu beziehen und steigert damit die Glaubwürdigkeit und Transparenz von Ökostrom. Die stärkere Beteiligung der Bürger fördert die Akzeptanz der Energiewende.

Das Modell ist eine sinnvolle Ergänzung zu der bislang überwiegend über das EEG geregelten Förderung für Eigentümer und Betreiber von EE-Anlagen. Über 5 Millionen Ökostrom-Kunden in Deutschland zeigen eine real existierende Nachfrage nach Ökostromprodukten. Auch von BayWa r.e. werden bereits jetzt unter dem Namen BayWa Ökoenergie nachhaltige Strom- und Gasprodukte angeboten. Ferner sprechen sich laut einer aktuellen Umfrage mehr als 80 Prozent der deutschen Stromkunden für die Möglichkeit aus, künftig direkt und nachvollziehbar mit Ökostrom aus Solar- oder Windstrom-Anlagen beliefert zu werden. Nun ist es wichtig, den Rahmen für die sinnvolle Weiterentwicklung von Grünstromprodukten zu setzen.

Weitere Informationen zum Grünstrom-Marktmodell und der zugrundeliegenden Idee finden Sie auf der Info-Website.

Weitere Informationen zu unseren Ökostrom und Ökogasprodukten finden Sie unter www.baywa-ökoenergie.de.