30. Mär 2017

BayWa AG: Erneuerbare Energien mit starkem Ergebnis

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 konnte der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG, München, seinen Umsatz um gut 3 Prozent auf 15,4 Mrd. Euro (Vorjahr: 14,9 Mrd. Euro) steigern.

 

Obwohl der Obsthandel und das Energiegeschäft jeweils Rekordmarken beim Jahresergebnis erzielten, drückten anhaltend schwierige und sehr volatile Agrarhandelsmärkte das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) des Gesamtkonzerns auf 144,7 Mio. Euro (Vorjahr: 158,1 Mio. Euro).

„Der Verlauf des letzten Geschäftsjahres hat wieder einmal gezeigt, wie wichtig die breite Aufstellung der BayWa ist. Vor allem das internationale Obstgeschäft und die regenerativen Energien haben unser Konzern-EBIT deutlich gestützt. Zudem haben die Optimierungsmaßnahmen im Baustoffbereich gegriffen und sich positiv auf das Ergebnis ausgewirkt“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz.

Das Geschäftsfeld Regenerative Energien konnte auch 2016 noch einmal zulegen und erzielte sein bisher bestes EBIT in Höhe von 67,3 Mio. Euro (Vorjahr: 61,8 Mio. Euro). Der Umsatz betrug 945,9 Mio. Euro (Vorjahr: 1,02 Mrd. Euro). „Die internationale Ausrichtung dieses Geschäftsfeldes hat sich auch 2016 sehr bewährt“, erläuterte Klaus Josef Lutz. Für 2017 umfasst die Pipeline für Inbetriebnahmen und Anlagenverkäufe im Wind-, Solar- und Bioenergiebereich rund 510 Megawatt. „Damit fühlen wir uns auch für das laufende Jahr sehr gut aufgestellt“, gibt der Vorstandsvorsitzende für 2017 einen positiven Ausblick für dieses Geschäftsfeld.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

  • Felix Gmelin

    Felix Gmelin

     

    BayWa r.e. renewable energy GmbH

    T: +49 89 383932-5817